[Spiel+Film] Look, don’t touch

spiel+film

In der Blogserie Spiel+Film beschäftigen wir uns mit der Überschneidung beider Medienformen – Spiele im Film, spielbare Filme und alles, was uns sonst noch unterkommt. Wir, das sind Die Filmguckerin und Der Metabølist. Let’se go!

Journey Alpha

One of the world’s first non-interactive videogames.

Sieht aus wie ein Spiel, fühlt sich an wie ein Spiel, ist aber ein Film. Ein bisschen schade, dass man selbst keine Knöpfe drücken kann, aber trotzdem eine ganz hübsche Idee, besonders der endlose Sturz ins Nichts und das Durchbrechen der Spielwelt. Beobachte den unsichtbaren Spieler beim Kampf bis zum Endboss.

via fernsehersatz

Sounds for the Weekend: Hotline Miami 2: Wrong Number O.S.T.

Ich bin raus und werde mich dann mal wieder gepflegt Dragon Age: Inquisition widmen. Aber ohne den Musiktipp gehts diese Woche nicht, denn das kann nur der Soundtrack zu Hotline Miami 2: Wrong Number sein. Der Soundtrack des ersten Teils war ja schon absolut fantastisch und gehört in diesen heiligen Hallen zur Standard-Playlist. Der Soundtrack zum zweiten Teil umfasst etliche Titel mehr als der erste und umspannt auch etliche Genres mehr, als noch zuvor – alles ist jedoch verbunden durch eine innewohnende, selbstverständliche Coolness, die auch mal in kompletten Ecstasy-Rausch abdriften kann, ebenso aber in fetzigen 80s-Synth-Pop oder Trip Hop. Das würde selbst einem Kinofilm richtig gut stehen.

Und wenn ich das Spiel durchgezockt habe (was in Anbetracht des wesentlich härteren Schwierigkeitsgrades noch ein paar Anläufe dauern wird), werd ich dazu auch mal was posten. Denn wie schon der erste Teil trifft das Spiel ästhetisch bei mir direkt ins Herz. Hach.

Aber bis dahin – ich bin raus. Bis Montag und lasst euch nichts erzählen. Varoufakis hat nie wirklich existiert.

Netflix running on NES: DarNES

Was der Titel sagt. So richtig viele Infos gibts dazu leider nicht, anscheinend wurde das für den Netflix Winter Hack Day gemacht. Womit ich dann auch gelernt hätte, dass es soetwas überhaupt gibt. Auf jeden Fall scheint das Teil soweit zu laufen, natürlich in entsprechender 8-Bit-Auflösung. So wie das sein muss.

Etwas mehr dazu findet ihr bei Polygon, viel mehr Informationen zum Winter Hack Day von Netflix gibts auf ihrem Blog.

Bescheuerte Musikvideos im Metal: Moonspell – “Extinct”

Man nehme: Alte Fabrikhallen, Schwarz-Weiß-Optik und jede Menge semi-heiße Goth-Dominatrix-Ladies (teilweise mit Flügeln? Mad Max, anyone?) und irgendwie Leute in leidenden Posen. Dazu stellt man die Band hin, klatscht denen einen schwarzen Balken ins Gesicht und lässt sie böse aussehen. Von der unzusammenhängenden bzw. nicht vorhandenen Handlung wollen wir da schon gar nicht mehr reden. Bonus Points: Moonspell gibts schon seit 1992, die haben schon 10 Alben veröffentlicht und ungefähr so viele Singles. Hinter dem Argument “sie wissen es einfach nicht besser” kann man sich da auch nicht verstecken.

Mein persönliches Highlight gibts aber erst ab 3:35: Ein halbnackter Dude, der erst das Logo der Band mit einer Flüssigkeit (omg, vielleicht Blut?) an einen Spiegel malt und dann von Goth-Ladies abgeführt wird. Später taucht er wieder auf und hat einen Arm weniger. Was könnte da wohl passieren, was könnte er dann tun? Vollkommen richtig vermutet: Breakdancing. Wtf?

Trippy Vintage Western Comix: Dope Rider

dope rider

“Dope Rider” war eine Comic-Serie von Paul Kirchner, gezeichnet und veröffentlicht zwischen 1975-1986. Der visuelle Stil ist stark beeinflusst von Sergio Leone, dazu kommt ein ordentlicher Schuss 70s-Psychedelic mit surrealen Motiven und einem reitenden Skelett als Wildwest-Helden. Und das Schöne: Mr. Kirchner hat einen Blog, auf dem es sämtliche Seiten als große Scans gibt, dazu noch jede Menge Hintergrundinfos zur Entstehung. Goil!

(via Dangerous Minds)

>> [The Intercept] US Threatened Germany Over Snowden, Vice Chancellor Says

German Vice Chancellor Sigmar Gabriel (above) said this week in Homburg that the U.S. government threatened to cease sharing intelligence with Germany if Berlin offered asylum to NSA whistleblower Edward Snowden or otherwise arranged for him to travel to that country. “They told us they would stop notifying us of plots and other intelligence matters,” Gabriel said.

Prokrastinationsfutter: Madeons Online-Mixer

madeon mixer

Falls ihr grad mal 5 Minuten Spaß haben wollt: Das Musikprojekt Madeon hat zur Veröffentlichung des Debutalbums am 30. März einen kleinen Mixer mit Samples aus dem Album online gestellt, mit dem man rumspielen kann. Die Musik von dem Projekt selbst ist nicht so wirklich mein Fall – aber der Mixer macht schon Spaß.

Selbst rumspielen könnt ihr hier, Musik von Madeon findet ihr zum Beispiel auf Soundcloud.

(via Reddit)

[Spiel+Film] Interstellar als Old School Textadventure

spiel+film

In der Blogserie Spiel+Film beschäftigen wir uns mit der Überschneidung beider Medienformen – Spiele im Film, spielbare Filme und alles, was uns sonst noch unterkommt. Wir, das sind Die Filmguckerin und Der Metabølist. Let’se go!

interstellar text adventure

Zum Start des Verkaufs von Interstellar auf Blu-Ray gibts seit Dienstag auf der offiziellen Seite ein Old-School Textadventure. Und Old School meint genau das – keine Bilder, keine fancy Animationen, sondern nur kalten, klaren Text. Falls ihr grad Bock auf lesen und kombinieren habt. Nice!

“Darkness. And then, a hiss…”