Sounds For The Weekend: Superlevel Mixtape #13 – VOID.EXE

Die tollen Menschen von Superlevel haben vor zwei Tagen ein gepostet, Nummer 13 mittlerweile, und das ist, wie immer eigentlich, ein ziemlich schönes Teil geworden. Dieses Mal ists recht dunkel geworden, was mir ja von hause aus zusagt; der Chip-Anteil fehlt natürlich mittlerweile komplett, viel mehr gehts um den heißen Shice der Saison: Cyberpunk-Feels, Synth-Kram & Carpenter Brut. Yuss!

Von daher – haut rein, zündet euch einen an, wir sehen uns!

Gegen die Dominanz der Maschinen: Der Human Readable QR-Code

hrqr

hrqr

HRQR steht für Human Readable Quick Response und hat genau diesen Hintergrund – QR-Codes nicht nur für Maschinen, sondern auch für Menschen lesbar zu machen. Seinen Code kann man sich speichern oder einbetten und so weiterverwenden. Die App, die die Codes auslesen kann, gibts aber leider nur für iOS. Ich finds wiedermal vor allem aus gestalterischer Sicht interessant, weil wer nutzt eigentlich wirklich QR-Codes. Da könnte man schöne isometrische Textskulpturen draus bauen oder so.

HRQR is a visual Machine Readable Quick Response Code that can replace usual barcode and QR Code applications. The code can be read by humans in the same way it can be read by machines. Instead of relaying on a computational error correction, the system allows a human to read the message and therefore is able to reinterpret errors in the visual image.

Selbst Codes erzeugen könnt ihr hier.

\o/ Happy Cake Day Frau Filmguckerin \o/

jake dancing

Meine besteste Freundin Die Filmguckerin hat heute ihren Cake Day und deswegen spendier ich ihr diesen Post. Die ist nämlich ne ziemlich tolle Person und das muss man ja auch mal sagen. Sie hat auch noch nen ziemlich tollen Blog auf dem sie und ein paar andere Dudes über ziemlich tollen Filmkrams bloggen. Und wir befeuern auch schon seit über anderthalb Jahren einen ziemlich tollen Zeichenkurs. Von daher: Cheers & Prost & Allet Jute! (Und falls ihr Langeweile oder Kurzeweile habt, könnt ihr ja mal bei ihr vorbeischauen und ihre Kommentare vollspammen.)

Und natürlich hier noch mein Geburtstagsständchen. Und drunter zeigt Jake noch 24 Minuten lang HOW IT’S DONE.

(Gif via Blue Staple Studios)

Endlich spielend Leben ruinieren: Everyday Misanthrope

Everyday Misanthrope

Bildschirmfoto 2015-08-27 um 13.43.58

Eine gepflegt antisoziale Person zu sein ist sicher auch Arbeit. Und irgendwie muss man sich ja auch vom Menschenhass erholen – womit ging das besser, als mit einem Spiel. In dem man seine Zeit damit verbringt, möglichst vielen Leuten das Leben zu versauen. „Everyday Misanthrope“ ist genau dieses Spiel, gebaut von Liz England fürs Ludum Dare zum Thema „You Are The Monster“. There is no joy in your life, only pain.

Selbst spielerisch Menschen verachten könnt ihr hier.

  • Veröffentlicht in: Games

Makin‘ Bacon Pancakes – als komplettes Rezept zum Mitsingen

Während wir alle sehnsüchtigst auf die neue Staffel von Adventure Time warten (und das tun wir ja alle, nicht wahr? Und hat eigentlich irgendwer das Ende der letzten Staffel gerafft? Also so richtig richtig verstanden? Falls ja, postet mir das bitte in die Comments und erleuchtet mich!) könnten wir auch Bacon Pancakes machen. Und weil Jakes Originalsong ja etwas dürftig ist, was die eigentlich Zubereitung angeht, hat sich Jonathan Mann das Teil genommen, einen Remix draus gemacht und das komplette Rezept eingesungen.

Hier gibts den noch zum streamen & kaufen auf Bandcamp. Und wer zu faul zum mitschreiben ist, hier sind die Lyrics: Weiterlesen →