Deinen Musikgeschmack vorhersagen: DiscoverTracks

discovertracks

discovertracks

Klar, mit Soundcloud stimmt momentan vieles nicht; der Kurs, den das Unternehmen in letzter Zeit eingeschlagen hat, kann man durchaus und vor allem von DJ-Seite sehr kritisch gegenüberstehen. Trotzdem aber nutzen viele (hier, ich auch!) die Seite nach wie vor täglich und zeitintensiv. Das man seit einer Weile schon keine Favs mehr von Freunden sehen kann, ist da natürlich ein Dorn im Auge.

Nicht ganz das, aber trotzdem etwas Abhilfe zum Entdecken neuer Mucke bietet Genau das macht die Applikation DiscoverTracks von Olivier Colot: Ihr verbindet diese mit eurem Account und die schlägt euch dann auf Basis der Favs eurer Freunde neue Songs vor. Bei mir läuft das Ding nun seit ner knappen Stunde und ich muss sagen, dass es wirklich ziemlich gut funktioniert. Entweder sind die Songs & Mixes hervorragend, mindestens aber gut. Einen wirklichen Ausfall hatte ich bis jetzt noch keinen, was ich schon ziemlich bemerkenswert finde. Quasi ein Radiosender, der versucht, sich genau deinem Geschmack anzupassen. Awww yizz!

Nachdem ihr DiscoverTracks die Verbindung erlaubt habt, schlägt es euch zufällig Songs vor, ein „Discover Counter“ zählt mit. Gefällt euch ein Song, könnt ihr auf „hear more like this artist“ klicken und bekommt noch mehr ähnlichen Stoff. Tut ihr das nicht, wird weiter zufällig ausgesucht. Kleiner Wermutstropfen: Das Teil ist noch im Beta-Stadium, sprich ein wenig hakelts manchmal noch. Und wenn ich das recht verstanden habe, dann kann man sich längere Mixes auch nicht komplett auf der Seite reinziehen, sondern muss dazu wieder rüber zu Soundcloud. Ebenso verfügt die Ansicht direkt auf der Seite nur über einen Fav-, sowie einen Button zum Einfügen in Playlists. Einer zum Reposten wäre noch gut gewesen.

Von daher- wer wie ich manchmal rummeckert, dass man in letzter Zeit zu wenig findet auf Soundcloud und so. Ran da! Neue Mucke hören! Sich freuen! Selbst discovern könnt ihr hier. (Und darüber, dass das Icon ziemlich krass nach Discogs aussieht, reden wir mal nicht.)

Kommunikation fetzt!