Ein Frettchen in der Post-Apokalypse: Project Rain World

project rain world

Zugegebenermaßen ist es ziemlich schwer, alle Pixel-Style-Indie-Games mit ner laufenden oder abgeschlossenen Kickstarter-Kampagne zu verfolgen. Deswegen ist es eher Understatement als Überraschung wenn ich sage: Von Project Rain World hatte ich bis zum heutigen Tage noch nichts gesehen. Aber ich könnte auch fragen: Warum hab ich eigentlich bis zum heutigen Tag noch nichts von Rain World gesehen?

In the ruins of an ancient alien civilization, a lonely slugcat vies to hunt and survive deadly rains in a harsh closed eco-system.

Das Spiel befindet sich seit 2013 im Entwicklungslimbo, die Liefertermine in der Kickstarter-Kampagne (August / Dezember 2014) sind auch schon etwas älter, Ende 2015 gabs aber ein großes Update und wie es aussieht, nähert sich Rain World tatsächlich einer fertig spielbaren Version. Aber trotz der wunderschönen Optik und des ebenso interessanten Konzepts, der Hypetrain dürfte mittlerweile schon wieder abgefahren sein – über zwei Jahre hält sich sowas bekanntlich nur selten hat da wer No Mans Sky gesagt?.

Im Zuge des Updates gabs ein 6-minütiges Gameplay-Video, welches die Figur und Spielmechaniken, vor allem aber die wunderschöne Umwelt des Spiels zeigt. Und solltet ihr irgendwie auf atmosphärischen Pixel-Platformer-Shice stehen, dann zieht euch das Teil oben rein. Ich bin Fan, hoffe nur, dass es nicht nochmal 2 Jahre dauert, bis das Spiel wirklich wirklich fertig wird. Da fällt mir grad ein, was ist eigentlich aus Hyper Light Drifter geworden?

Unten gibts noch nen Trailer zur Alpha von Dezember 2014 (inklusive hässlichstem Logo der Welt, versprochen!), mehr Infos (und Gifs!) gibts auf der Homepage und außerdem gibts noch die Kickstarter-Kampagne.

(via Rock Paper Shotgun)

Kommunikation fetzt!