[NSFW] Eddie Alcazars „FUCKKKYOUUU“

Also der Videobeschreibung nach ist die Handlung von Eddie Alcazars Kurzfilm FUCKKKYOUUU recht überschaubar:

With the ability to travel in time, a lonely girl finds love and comfort by connecting with her past self. Eventually faced with rejection she struggles with her identity and gender, and as time folds onto itself only one of them can remain.

Aber so einfach ists dann doch nicht, denn die kurze Zusammenfassung beschreibt kaum die Wirkung des Films. Vielmehr liegt die Faszination irgendwo im grobkörnigem Schwarz-Weiß vergraben. Denn das rauschend-düstere Bild und der bewusste Verzicht auf Dialoge wecken einerseits Assoziationen zu (gruseligen) alten Stummfilmen, perfekt platzierte Effekte & der elektronischen Avantgarde-Sound von Flying Lotus verorten den Kurzfilm aber wieder sehr deutlich im Hier und Jetzt. Tolles Teil.

Mehr von Eddie Alcazar gibts auf seiner Homepage, mehr von Flying Lotus gibts hier.

(via Creators Project)

Kommunikation fetzt!