Occult Aliens from the 80s: Carpenter Brut – „Turbo Killer“

Alter, Carpenter Brut. Hätte ich Ende letzten Jahres eine Beste-Alben-2015-Liste gemacht, dann wäre Trilogy sowas von auf dem ersten Platz gelandet gewesen. Das Ding wird wohl noch ne ganze Weile auf meinem Telefon bleiben und regelmäßig komplette Durchläufe genießen.

Aber wie dem auch sei: Zum hervorragenden Song „Turbo Killer“ gabs vor zwei Tagen ein hervorragendes Musikvideo, das die Ästhetik & den Sound perfekt einfängt. Der Großteil der Projekte in dem Genre schneiden sich ja gern ihre Videos aus alten 80s-Streifen zusammen, was zwar meistens ganz schick aussieht, mittlerweile aber auch irgendwie ausgelutscht ist. Meister Carpenter Brut lässt sich hingegen nicht lumpen und baut aus dem Musikvideo gleich einen Retro-Future-Kurzfilm, neben dem die meisten Clips von anderen Künstlern regelrecht verblassen. Die sexy damsel in distress hätte es zwar nicht gebraucht, der optische Stil ist aber über jeden Zweifel erhaben. Bei der Verfolgungsjagd am Ende hatte ich ein bißchen Gänsehaut, so gut fand ich das.

Gemacht hat das Teil Seth Ickerman, mehr von ihm findet ihr zum Beispiel auf Vimeo. Und weil ich das gar nicht genug hier posten kann: Unten gibts noch die komplette „Trilogy“.

3 Kommentare

    1. Das sind halt die zwei großen Namen im Synth-Wave. Vielleicht kurz gefolgt von GosT. Aber ich find die allesamt durchaus unterschiedlich, wenn man sich etwas reingehört hat. Aber klar, die bedienen alle das gleiche Publikum.

      Zu der Satanssymbolik eine kleine Anekdote: Ich traf am Samstag auf einem (Metal)-Konzert einen Menschen, der schon seit Jahren allerlei Musikprojekte hatte. Der hat im Grunde jeden Trend mitgenommen, den es im Black Metal so gab und ein eigenes Projekt dazu gemacht. Space-BM, Atmospheric-BM, Dark Ambient, DSBM, you name it. Und der hat mir dann erzählt, er hätte jetzt was neues – ein Synth Wave-Projekt. Und was machen Dudes, die ansonsten ernsten Metal machen, in sonsem Projekt? Richtig, sie kloppen die gleiche oberflächlich okkulte Symbolik mit rein, obs passt oder nicht.

      Ich glaube, es gibt immer sone handvoll Genres, die sich geschmacklich irgendwie mit Metal überschneiden oder sich daraus bedienen; sowas ist Synth Wave auch imo. Und ich glaub, dass die Dudes hinter Perturbator & Carpenter Brut auch alles verkappte Metalheads sind. Sind auch nicht umsonst alle bei Labels unter Vertrag, die ansonsten Metal verkloppen.

Kommunikation fetzt!